Kurztipp: Virtuelle Hardware verursacht Probleme

Wenn ein fehlerhaftes Gerät im Gerätemanager aufscheint (rechte Maustaste aufs Startmenü oder klassisch mit Win+Pause, Gerätemanager erreichbar) , dann muss es nicht zwingend als Hardware vorhanden sein. Die üblichen Empfehlungen den Treiber zu aktualisieren funktionieren natürlich auch hier nicht.

Gerade eben trat ein solches Problem auf. Es wurde der Fehlercode 10 ausgegeben und ein Ein-/Ausgabefehler:

Die Hardware-ID zeigte PCI\VEN_11AB&DEV_5081
(im GMan via Eigenschaften, Details, Eigenschaft:Hardware-IDs einsehbar)

Der lag nicht an defekter Hardware, sondern an einem virtuellen CD-Laufwerk-Treiber, den das mit Windows 10 nicht mehr kompatible Brennprogramm  “Alcohol 120%” dem System hinzugefügt hatte. Nach der Deinstallation des Programms war der Gerätemanager wieder fehlerfrei.