Gute Backups erstellen (Mac/Linux/Windows), auch kostenlos

So funktionieren Backups auf den verschiedenen Systemen Mac-User brauchen sich keine Gedanken über Backups zu machen. Seit 2007 (Mac OS X Leopard / 10.5) ist TimeMachine mit an Bord, ein einfach zu bedienendes, automatisches Backupprogramm. Einrichtung: Externe Festplatte einstecken und Sicherung bejahen. TimeMachine sichert Daten und Programme. MacOS lässt sich ohnehin komplett per Internet wiederherstellen, wodurch nach einem Datencrash alles wieder vorhanden ist. Eine Ergänzung oder Alternative ist Carbon Copy Cloner, das startbare Backups …

Mehr …Gute Backups erstellen (Mac/Linux/Windows), auch kostenlos

Kurztipp: Virtuelle Hardware verursacht Probleme

Wenn ein fehlerhaftes Gerät im Gerätemanager aufscheint (rechte Maustaste aufs Startmenü oder klassisch mit Win+Pause, Gerätemanager erreichbar) , dann muss es nicht zwingend als Hardware vorhanden sein. Die üblichen Empfehlungen den Treiber zu aktualisieren funktionieren natürlich auch hier nicht. Gerade eben trat ein solches Problem auf. Es wurde der Fehlercode 10 ausgegeben und ein Ein-/Ausgabefehler: Die Hardware-ID zeigte PCI\VEN_11AB&DEV_5081 (im GMan via Eigenschaften, Details, Eigenschaft:Hardware-IDs einsehbar) Der lag nicht an defekter Hardware, sondern an …

Mehr …Kurztipp: Virtuelle Hardware verursacht Probleme

DVDs erstellen mit Freeware (Windows)

Freeware-Tools für die DVD-Erstellung Nero gilt nach wie vor als der Standard in Windows, wenn es ums Brennen von CDs oder DVDs geht. Ich verwende das Programm ebenfalls und bin zufrieden damit. Was aber, wenn man nicht oft brennt und/oder kein Geld ausgeben möchte für Brennsoftware? Dafür gibt es folgende Freeware: CDBurnerXP … nach wie vor eine der besten Freeware-Brennprogramme. An dem XP erkennt man, dass es bereits zu Windows XP Zeiten entstanden ist. …

Mehr …DVDs erstellen mit Freeware (Windows)

Wiederherstellung der Windows-Systemplatte mit Acronis

Aktuellste Acronis Recovery ISO aus dem Konto laden Immer von CD starten, nicht vom Stick Im UEFI Modus starten, sonst kommt möglicherweise die Fehlermeldung, dass Windows nach der Wiederherstellung nicht starten kann. Die aktuellste Sicherungsdatei in der Folge auswählen Die System-Festplatte auswählen (Nach langer Wartezeit) Auf die entsprechende Festplatte klicken und wiederherstellen.